Kategorie: Rund um Haltern

Sperrung der Lippebrücke in AhsenEs kam quasi über Nacht. Die Lippe-Brücke bei Ahsen wurde wegen Einsturzgefahr für Fußgänger, Rad- und Autofahrer vollständig gesperrt. Wie konnte das passieren? Wurde die Brücke nicht in regelmäßigen Abständen auf Schäden untersucht? Warum wurde es versäumt, rechtzeitig Reparaturen vorzunehmen? Jetzt sollen mal wieder die Bürger die Leidtragenden sein.

Die Regionale-Projekte des 2Stromlandes haben Millionen an Subventionen gekostet. Die Sperrung der einzigen Verbindung zwischen Halterner und Ahsener Gebiet mit Haus Vogelsang lässt eine sinnvolle Nutzung nicht mehr zu. Zumal selbst Fußgänger und Radfahrer die 15 km lange Umleitung nutzen sollen. Freunde und Bekannte in Ahsen können nun ebenfalls nur über den großen Umweg erreicht werden.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Helga FerlingIn tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

Helga Ferling

Seit 1982 gehörte Helga der WählerGemeinschaft Haltern und über lange Jahre auch ihrem Vorstand an.
Mit großem Engagement vertrat sie die WGH im Rat und in mehreren Ausschüssen der Stadt. Zeitweise bekleidete sie das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin.

Wir verlieren eine liebe Freundin und allseits hochgeachtete Persönlichkeit, die sich vielfach um unsere Stadt verdient gemacht hat.

Helga, wir vermissen dich!

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Gemeinsame Stellungnahme Geburtenstation


 

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Marlies Breuer

Die Aufhebung/Sperrung des Zuganges zum Steg an der Hullerner Straße gegenüber des Alten Seesterns wäre für die Halterner Bevölkerung ein großer Einschnitt.

Einen Zaun da zu errichten, wo man aus der Innenstadt heraus schnell und unkompliziert den See erreichen und direkt erleben kann, das darf nicht sein. Dieser Platz ist für viele Halterner die Stelle am See, die nicht überlaufen ist, wo man in Ruhe, auch einmalfür kürzere Zeit, entspannen kann.

Es ist verständlich, dass Gelsenwasser sich (rechtlich) absichern muss, damit kein Regressanspruch geltend gemacht wird, wenn Privatleute hier ihre Boote zu Wasser lassen wollen. Eine solche Duldung wäre eine Entscheidung von Gelsenwasser. Aber von Menschen, die hier einfach nur sitzen und die zaunfreie Aussicht genießen wollen, geht keine Gefahr aus.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Ostereieraktion 2018Wieder ist ein Jahr vergangen und es wird wieder Zeit, bunte Ostereier in der Kindergärten der Stadt Haltern zu verteilen.

Ludwig Deitermann, Fraktionsvorsitzender der WGH, war in diesem Jahr im neu errichteten Martin-Luther Kindergarten zu Gast und übergab der fröhlichen Kinderschar einen großen Karton, gefüllt mit bunten Eiern.

Die WGH wünscht allen Kindern, Eltern und Erzieherinnen/Erzieher eine schöne Osterzeit.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Radweg in HullernAnfang 2016 wurde ein Teilabschnitt des überregionalen Steverauenradweges zwischen Hullern und Olfen als asphaltierte Strecke fertiggestellt. Auswärtige Radfahrer haben aber Mühe, diesen Radweg zu finden. Der Steverauenradweg wird in Hullern vom See kommend über die B58 geführt. Auf der Hullerner Seite gibt es keine Hinweisschilder, die den Radfahrern den Weg zeigen.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

radweg-endeIm Mai 2017 hat die WGH einen Antrag zur Entschärfung der Gefahrensituation am Nordwall gestellt.

Jetzt haben die Arbeiten zur Umgestaltung der Gefahrenzone begonnen. Die Sicherheit für Radfahrer als auch für Autofahrer wird damit deutlich erhöht. Der bestehende Engpass wird beseitigt.

Zeitungsartikel

 

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Hullerner kommen nicht zur RuheNach jahrelangen intensiven Bemühungen, unter anderem auch von der WGH, macht Straßen NRW sein Versprechen von 2014 wahr und wird, wie ehemals angekündigt, in 2018 die Bundesstraße B58 entlang Hullern mit einem Flüsterasphalt sanieren.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Ludwig DeitermannSehr geehrter Herr Bürgermeister Klimpel,

die WGH bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu setzen:

Die im Maßnahmenblatt 128 beschlossene Reduzierung der Zuwendungen an die Ratsfraktionen um jeweils 5 Prozent über die Jahre 2013 – 2017 wird um zwei weitere Jahre für 2018 und 2019 beschlossen.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Meussen, liebe Anwesende!

Die Älteren unter uns werden sich noch an die Zeit erinnern, als der erhobene Daumen bedeutete: Gut gemacht, weiter so!
Ist lange her und damals hieß der Landesvater Caesar, regierte seine Untertanen noch von Rom aus und nicht wie Arminius heute aus dem närrischen Düsseldorf.
In der Neuzeit ist allerdings die Gefahr relativ groß, dass der erhobene Daumen letztendlich nur signalisiert, dass die Daumenschrauben fester angezogen werden sollen.
Denn genau das ist uns im zurückliegenden Haushalts-jahr widerfahren. Die Stadt Haltern erfüllt seit 2013 alle ihr im Stärkungspakt auferlegten Frondienste, spart in allen Bereichen und presst aus ihrem Volk heraus, was gerade noch vertretbar ist.

Jahr für Jahr überschüttet man uns dafür aus Münster mit Lob, erhebt uns zum Musterschüler und dann, nach mehr als drei Jahren, überrascht uns unser Lehnsherr damit, dass die vereinbarte, bzw. bis dahin nie in Frage gestellte Konsolidierungsbeihilfe von heute auf morgen so nicht mehr fließen soll.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

doppelkopfturnier 2017Auch in diesem Jahr war das traditionelle Doppelkopfturnier der WGH gut besucht. Auch viele Stammspieler waren wiederum dabei.

Gespielt wurde bis kurz nach 24.00 Uhr. Danach erfolgte unmittelbar die Siegerehrung.

Sieger wurde Wolfgang Stephan mit ausgewöhnlichen 193 Punkten. Zweiter wurde Christian Baumeister, Dritter wurde (durch Losentscheid) Walter Wiethoff.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

WGH besichtigt QuarzwerkeMitglieder der WGH statteten der Firma Quarzwerke GmbH in Sythen einen Besuch ab. Der Werkleiter, Herr Gerling, nahm, bei wunderschönem Herbstwetter, die äußerst interessante Führung durch das Werk vor und erläuterte die Sandgewinnung vom Abbau am Silbersee I, über Klassierung und Trocknung, bis zur Verladung auf LKW und Bahn

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

radweg-endeDie WGH hat im Mai 2017 einen Antrag gestellt, die Einmündung des Radweges in den Nordwall zu begradigen, bzw. so umzugestalten, dass eine Gefährdung der Radfahrer und auch der Autofahrer auszuschließen ist. Die Verwaltung hat jetzt einen Vorschlag vorgelegt, der auch entsprechend umgesetzt werden soll.

Zeitungsartikel und Antrag

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Einrichtung von extrabreiten ParkplätzenDie WGH hat beantragt, extrabreite Parklätze für Schwangere und Mitbürger/innen mit körperlichen Einschränkungen einzurichten.

In unserer Stadt sind viele Mitbürger/innen auf einen PKW angewiesen, um ins Stadtzentrum zu gelangen. Zu diesem Personenkreis gehören neben Schwangeren auch viele ältere Menschen, die zwar bewegungseingeschränkte sind, aber keinen Anspruch auf einen Behinderten-Parkausweis haben.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Renaturierung der Lippe in AhsenDieses Jahr fuhren die Mitglieder der WGH mit dem Fahrrad bei schönen Sonnenschein von Haltern nach Ahsen zum Haus Vogelsang. Dort wurden wir von Herrn Sanders, dem Baustellenleiter der Bauüberwachung, umfassend und kompetent über die geplanten Baumaßnahmen zur Entfesselung der Lippe im Bereich Ahsen informiert.

Bei der anschließenden Begehung der Baustelle konnten wir den aktuellen Stand der Arbeiten besichtigen. Die bisher durchgeführten Maßnahmen ließen erahnen, welch eine wunderbare Landschaft dort entstehen wird.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Windkraft LippramsdorfDie WGH begrüßt die Aussagen im Koalitionsvertrag von CDU / FDP NRW. Nach jahrelangem zügellosem und umweltzerstörerischem Ausbau der Windenergie sollen jetzt wieder die Bedürfnisse der Bürger stärker berücksichtigt werden. 1500m Abstand zur Wohnbebauung und Rücknahme der Privilegierung von Windkraftanlagen im Wald sind die zentralen Aussagen des Vertrages.

Wir hoffen, dass dies so schnell wie möglich umgesetzt wird, um Haltern am See eine weitere Belastung durch Windräder zu ersparen. Haltern am See hat bereits mehr als genug zur sog. Energiewende beigetragen. Die Belastung der Bürger und der Natur ist bereits unverhältnismäßig hoch.

 

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Beseitigung einer GefahrenstelleDie WGH beantragt, dass die Einmündung des ehemaligen, sich auf dem Bürgersteig befindlichen Fahrradweges Nordwall, zurückgebaut wird.

Dadurch soll eine permanente Gefahrenstelle für Rad- und Autofahrer beseitigt werden.

Antrag ansehen:

pdf.png

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Willi LütkeDie WählerGemeinschaft Haltern ehrt ihr Mitglied Willi Lütke zur fünfzigjährigen Mitgliedschaft in der WGH, deren Vorsitzender er von 1992 bis 1994 war.

Willi Lütke gestaltete als Stadtrat von 1979 bis 1999 die Politik in Haltern mit. Seine fachlichen Schwerpunkte lagen im Sozial- und im Verkehrsausschuss, denen er viele Jahre angehörte. Die WGH schätzt auch heute noch sein Engagement und seinen wertvollen Rat.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Ostereieraktion 2017Auch in diesem Jahr setzte die WGH einen langen Brauch fort und verteilte bunte Ostereier in den Kindergärten der Stadt Haltern am See. Der Fraktionsvorsitzende Ludwig Deitermann war in diesem Jahr Gast im Kindergarten St. Sixtus.

Er fühlte sich sichtlich wohl zwischen all den fröhlichen Kindern. Wir wünschen allen Kindern und ihren Eltern noch schöne Ostertage und eine lustige Ferienzeit

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Vorstandswahl bei der WGHDie Mitgliederversammlung wählte ihren kompletten Vorstand neu. Dr. Hans-Ulrich Mast wurde zum neuen Vorsitzenden wiedergewählt.

Schriftführerin wurde Marlies Breuer, Pressesprecher Dr. Heinz-Werner Vißmann, Kassierer Karl-Heinz Boermann. Der Fraktionsvorsitzende Ludwig Deitermann gehört ebenfalls zum Vorstand der Wählergemeinschaft Haltern.

Neuer Kassenprüfer wurde Thomas Thies.


Willi Lütke wurde für seine 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Keine Forensik im Naherholungsgebiet  HaardAm 20.03.2017 fand im Bürgerhaus Hamm-Bossendorf eine Bürgerversammlung der Bürgerinitiative „Keine Forensik im Naherholungsgebiet  Haard“  statt, an der auch Ludwig Deitermann und Marlies Breuer von der WGH teilnahmen.

Die Vorsitzenden der BI, Thomas Kehrel und Volker Klose berichteten von ihrem Besuch am 06.03.2017 im Gesundheitsministerium. Thema des Gesprächs waren u.a. die Vorschläge von Alternativgrundstücken seitens der WGH. Weiterhin führten sie aus, dass sich die im Ministerium eingesehenen  Akten in einem desolaten, widersprüchlich und nicht wahrheitsgemäßen Zustand befanden. 

Der Bericht in der Halterner Zeitung vom 22.03.2017, dass allen Vorschlägen nachgegangen wurde, ist falsch.  Es wurden offensichtlich keine Untersuchungen neuer Standorte, die von der WGH genannt wurden, durchgeführt. Aufgrund der Initiative der BI hat das Ministerium zugesagt, alle bisher und zukünftig genannten Alternativgrundstücke zu prüfen.

Weiterlesen ...

Zum Seitenanfang