Rund um Haltern

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Meussen, liebe Anwesende!

Die Älteren unter uns werden sich noch an die Zeit erinnern, als der erhobene Daumen bedeutete: Gut gemacht, weiter so!
Ist lange her und damals hieß der Landesvater Caesar, regierte seine Untertanen noch von Rom aus und nicht wie Arminius heute aus dem närrischen Düsseldorf.
In der Neuzeit ist allerdings die Gefahr relativ groß, dass der erhobene Daumen letztendlich nur signalisiert, dass die Daumenschrauben fester angezogen werden sollen.
Denn genau das ist uns im zurückliegenden Haushalts-jahr widerfahren. Die Stadt Haltern erfüllt seit 2013 alle ihr im Stärkungspakt auferlegten Frondienste, spart in allen Bereichen und presst aus ihrem Volk heraus, was gerade noch vertretbar ist.

Jahr für Jahr überschüttet man uns dafür aus Münster mit Lob, erhebt uns zum Musterschüler und dann, nach mehr als drei Jahren, überrascht uns unser Lehnsherr damit, dass die vereinbarte, bzw. bis dahin nie in Frage gestellte Konsolidierungsbeihilfe von heute auf morgen so nicht mehr fließen soll.

Weiterlesen: WGH-Haushaltsrede zum Haushalt 2018

doppelkopfturnier 2017Auch in diesem Jahr war das traditionelle Doppelkopfturnier der WGH gut besucht. Auch viele Stammspieler waren wiederum dabei.

Gespielt wurde bis kurz nach 24.00 Uhr. Danach erfolgte unmittelbar die Siegerehrung.

Sieger wurde Wolfgang Stephan mit ausgewöhnlichen 193 Punkten. Zweiter wurde Christian Baumeister, Dritter wurde (durch Losentscheid) Walter Wiethoff.

Weiterlesen: WGH Doppelkopfturnier

WGH besichtigt QuarzwerkeMitglieder der WGH statteten der Firma Quarzwerke GmbH in Sythen einen Besuch ab. Der Werkleiter, Herr Gerling, nahm, bei wunderschönem Herbstwetter, die äußerst interessante Führung durch das Werk vor und erläuterte die Sandgewinnung vom Abbau am Silbersee I, über Klassierung und Trocknung, bis zur Verladung auf LKW und Bahn

Weiterlesen: WGH besucht Quarzwerke

radweg-endeDie WGH hat im Mai 2017 einen Antrag gestellt, die Einmündung des Radweges in den Nordwall zu begradigen, bzw. so umzugestalten, dass eine Gefährdung der Radfahrer und auch der Autofahrer auszuschließen ist. Die Verwaltung hat jetzt einen Vorschlag vorgelegt, der auch entsprechend umgesetzt werden soll.

Zeitungsartikel und Antrag

Weiterlesen: WGH Antrag führt zur Entschärfung der Verkehrssituation am Nordwall

Seite 3 von 21

Zum Seitenanfang