Rund um Haltern

Gemeinsame Stellungnahme Geburtenstation


 

Weiterlesen: Gemeinsame Stellungnahme Geburtenstation

Marlies Breuer

Die Aufhebung/Sperrung des Zuganges zum Steg an der Hullerner Straße gegenüber des Alten Seesterns wäre für die Halterner Bevölkerung ein großer Einschnitt.

Einen Zaun da zu errichten, wo man aus der Innenstadt heraus schnell und unkompliziert den See erreichen und direkt erleben kann, das darf nicht sein. Dieser Platz ist für viele Halterner die Stelle am See, die nicht überlaufen ist, wo man in Ruhe, auch einmalfür kürzere Zeit, entspannen kann.

Es ist verständlich, dass Gelsenwasser sich (rechtlich) absichern muss, damit kein Regressanspruch geltend gemacht wird, wenn Privatleute hier ihre Boote zu Wasser lassen wollen. Eine solche Duldung wäre eine Entscheidung von Gelsenwasser. Aber von Menschen, die hier einfach nur sitzen und die zaunfreie Aussicht genießen wollen, geht keine Gefahr aus.

Weiterlesen: Stellungnahme „Steg Hullerner Straße“

Ostereieraktion 2018Wieder ist ein Jahr vergangen und es wird wieder Zeit, bunte Ostereier in der Kindergärten der Stadt Haltern zu verteilen.

Ludwig Deitermann, Fraktionsvorsitzender der WGH, war in diesem Jahr im neu errichteten Martin-Luther Kindergarten zu Gast und übergab der fröhlichen Kinderschar einen großen Karton, gefüllt mit bunten Eiern.

Die WGH wünscht allen Kindern, Eltern und Erzieherinnen/Erzieher eine schöne Osterzeit.

Weiterlesen: Ostereieraktion der WGH

Radweg in HullernAnfang 2016 wurde ein Teilabschnitt des überregionalen Steverauenradweges zwischen Hullern und Olfen als asphaltierte Strecke fertiggestellt. Auswärtige Radfahrer haben aber Mühe, diesen Radweg zu finden. Der Steverauenradweg wird in Hullern vom See kommend über die B58 geführt. Auf der Hullerner Seite gibt es keine Hinweisschilder, die den Radfahrern den Weg zeigen.

Weiterlesen: WGH beantragt die Ausschilderung der Radwege in Hullern

Seite 2 von 22

Zum Seitenanfang