Kategorie: Rund um Haltern

Ersatzgeld 24.02.2017Gerade war er erst entzündet, der Funke des sanften Tourismus. Da wachsen gigantische, 230m hohe Windräder wie Pilze aus dem ehemals geschützten Wald. Der Naturpark Hohe Mark wird in einem rasenden Tempo in einen Industriepark verwandelt und die Grünen jubeln!?

Die Höhen der Windräder werden bis an die Grenzen des technisch Machbaren ausgenutzt. Für diese Eingriffe werden bescheidene Kompensationsleistungen vom Vorhabenträger gefordert, die aber ästhetisch sofort wieder entwertet werden.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Marlies Breuer

Stellungnahme zum Artikel in der Halterner Zeitung vom 16. Februar 2017
„OGS-Initiative erreicht Etappenziel, fordert aber mehr“

Es ist erfreulich, dass Christian Zehren dieses Etappenziel erreicht hat. Beschämend und kindergartenreif  ist die Aussage von Frau Löhrmann, dass das neue Programm „Ganztag-Plus“ für den anstehenden Wahlkampf auf der Agenda ist. Auf Kosten von Kindern, Eltern und Schule wird hier ein Wahlkampf eingeläutet mit der Bedingung natürlich, dass dieses Programm nur dann zum Tragen kommt, wenn auch die Grünen, sprich Frau Löhrmann, wieder in die Regierung des Landes gewählt werden.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Halterner Zeitung 03.02.2017Nach gut 2 Jahren ist immer noch keine einvernehmliche Lösung für Schloss Sythen gefunden worden. Um diesen Zustand dauerhaft zu ändern, fordern wir bis Mitte des Jahres ein Ende aller Verhandlungen und eine für alle Beteiligten tragbare Lösung.

Schloss Sythen

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

WGH zu WindvorrangzonenDer Anfang des neuen Jahres 2017 hielt für die Halterner Bürger eine große Überraschung bereit. Verwundert und entsetzt wurden von vielen Bürgern die neuen Windgiganten in Sythen und Lavesum wahrgenommen. In Lippramsdorf steht die Überraschung noch bevor.

Die WGH wird alle Maßnahmen unterstützen, die die weitere Zerstörung unserer Landschaft verhindern und damit den Erhalt der Lebensqualität der Halterner Bürger zum Ziel haben."

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Ludwig DeitermannIn seiner Haushaltsrede macht Ludwig Deitermann auf viele Probleme in unserer ehemals sehr schönen Stadt aufmerksam.

Insbesondere prangert er das Verhalten der Bezirksregierung an.

Aufgrund eines Systemfehlers, der erst nach 5 Jahren (!) erkannt wurde, soll die Stadt Haltern am See 2,3 Mio. € in den Wind schreiben.

Die WGH wird daher jede Maßnahme gegen den willkürlichen Akt der Bezirksregierung unterstützen, damit unsere Stadt auch die versprochene Konsolidierungshilfe in der eingeplanten Höhe bekommt.

Nachfogend den vollständigen Text der Haushaltsrede.

 

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Marlies BreuerDie erste OGS in Haltern am See wurde  2005 eingerichtet. Eine Einrichtung, die beiden Elternteilen die Möglichkeit gibt, ihr berufliches Leben im Einklang mit der Betreuungsmöglichkeit ihrer Kinder zu gestalten.

Das Schulamt mit Herrn Muck, damals noch unter der Leitung des Ersten Beigeordneten Herrn Böing, leistete eine gute Arbeit, indem  die Formulierung   „in der Regel“ eltern- und kinderfreundlich ausgelegt und damit die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit zwischen Schulamt und Eltern geschaffen wurde. Angelehnt war diese Auslegung an die Anforderungen der gebundenen Ganztagsschule. Die Bezirksregierung Münster duldete über zehn Jahre diese Auslegung und das nicht nur in Haltern. Landesmittel wurden für eine volle Inanspruchnahme gezahlt.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

WGH Doppelkopfturnier 2016Das alljährliche Doppelkopfturnier der WählerGemeinschaft Haltern wurde am 31.10.2016 traditionell im Alten Gasthaus Döbber ausgetragen.

Der WGH-Fraktionsvorsitzende Ludwig Deitermann hat wie gewohnt die Veranstaltung hervorragend organisiert und durch attraktive Geld- und Sachpreise eine Vielzahl von Spielern zur Teilnahme bewogen. Dieses 15. Turnier war wieder einmal sehr gut besucht. Insgesamt 53 Teilnehmer spielten in 2 Runden zu je 24 Spielen den Sieger aus.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Doppelkopf-Turnier der WGH Die Wählergemeinschaft Haltern veranstaltet am Montag, 31.10.2016 ihr 15. Halterner Doppelkopf-Turnier für alle Halterner Doppelkopf-Freunde.

Gespielt wird im Alten Gasthaus Döbber an der Lippstraße.

Beginn ist um 19.30 Uhr.
Die Startgebühr beträgt 5,- EUR

Wie immer warten attraktive Geld- und Sachpreise auf die Teilnehmer.
Anmeldungen bei Ludwig Deitermann, Tel. 02364 13918

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Aufhebung des Durchfahrverbotes WGH beantragt die Aufhebung des Durchfahrverbotes und Anlegen einer einfachen Parkmöglichkeit im Bereich des Bolzplatzes am Alten Weseler Weg. Durch diese Maßnahme soll Joggern und Hundebesitzern, die dort gelegentlich parken, eine Möglichkeit gegeben werden, konfliktfrei zu parken.

Im Bereich des Alten Weseler Weges – von der Abzweigung der in die Vogelbergsiedlung abbiegenden Römerstraße / Diegerot bis zum Bolzplatz – werden seit vielen Jahren von Joggern oder Hundebesitzern, die in den angrenzenden Wald möchten, ihre Fahrzeuge entlang des als Wirtschaftsweg angelegten Alten Weseler Weges abgestellt. Aufgrund des Durchfahrt-Verbotes zu Beginn, mit Freigabe nur für land- und forstwirtschaftlichen Verkehr, ist dieses allerdings bisher nur eingeschränkt zulässig.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Marlies Breuer

Redakteurin der Halterner Zeitung Silvia Wiethoff interviewte Marlies Breuer und stellte Fragen zu ihrem Lebensentwurf und ihrer politischen Überzeugung.
Marlies Breuer beantwortet Fragen zu ihrer politischen Einstellung im Umfeld der Halterner Politik.

Das vollständige Interview finden sie hier.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Klage gegen Windräder WAZ 20.07.16 Haltern am SeeHalterner Bürger wehren sich !!

Jetzt regt sich massiver Widerstand in Haltern Lavesum gegen den Ausbau der Windenergie in Haltern am See. Halterner Bürger fühlen sich hintergangen.

Die WGH bedauert, dass Bürger sich nur mit Hilfe einer Klage wehren können.

Interessengemeinschaft Haltern am Gegenwind sieht “Geschmäckle”, s. Artikel in der WAZ vom 20.Juli 2016

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

alter postweg im 2stromlandObwohl sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass mit Hilfe von Windrädern eine Stromversorgung von Haushalten oder industriellen Anlagen nicht sichergestellt werden kann, werden in Haltern und in der Umgebung von Haltern hemmungslos Windräder geplant und gebaut. Dabei stehen nicht ökologische Erwägungen im Vordergrund, sondern rein auf Profit ausgerichtete. Ab dem 1.1.2017 ändern sich die Bedingungen des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz). Die Subventionen von Windrädern zu Lasten der Bürger werden drastisch reduziert. Daher begehren alle sog. Investoren noch in diesem Jahr die Genehmigung von Windkraftanlagen. Dies führt zu einem Wettlauf mit der Zeit, bei dem die lebenswerte Stadt Haltern am See und deren reizvolle Landschaft unter die (Wind)Räder kommt.

Doch damit nicht genug. Jetzt will die Nachbarstadt Olfen Windräder im Wald, direkt an der Grenze zu Haltern am See aufstellen lassen. Wenn das so weiter geht, kann Haltern am See bald seinen Namen in Haltern im Windindustriepark ändern.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Am 04. April haben die Fraktionsmitglieder der WGH und der WGH-Vorsitzende  Dr. Hans-Ulrich Mast ein Schreiben an Ministerin Steffens gesandt.

In diesem Schreiben hat die WGH Standorte genannt im Bereich des Gerichtsbezirks Essen, die entschieden besser geeignet sind, als der bisher vorgesehene Standort für eine Forensik in der Haard.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Jetzt an morgen denken!Wohin gehen wir in NRW? Werden sog. Investoren demnächst dafür sorgen, dass alle Landstriche in NRW in Industriegebiete verwandelt werden? Nachdem Herr Hovenjürgen jahrelang quasi als Gegner der Windräder aufgetreten ist, will er jetzt selbst bauen. Die Belastungen der Bürger und der Umwelt werden ausgeblendet. Wir alle müssen aufpassen, dass dieser Trend Haltern am See nicht mittelfristig zerstört. Nur ein sinnvoller Ausbau der erneuerbaren Energien ist geeignet, den Ausgleich zwischen technischer Notwendigkeit und menschlichen Bedürfnissen zu schaffen.

Wenn wir auch morgen noch in einer lebenswerten Umwelt wohnen wollen, müssen wir jetzt handeln.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

WGH stellt Antrag zur zukünftigen Dorfentwicklung in Haltern am SeeDas Erscheinungsbild der Stadt Haltern am See wird maßgeblich auch durch die vielen Dörfer und kleinen Ortsteile geprägt. Wirtschaftliche Probleme, demographischer Wandel, unzureichende Auslastung der ehemals vorhanden und gut funktionierenden Infrastruktur sowie der Trend zur Zusammenfassung zu größeren Einheiten hat den dörflichen Charakter und das Zusammenleben einschneidend verändert.

Lebensmittelgeschäfte verschwinden, Poststellen schließen oder bieten einen stark eingeschränkten Service an, die Stadtsparkasse schließt ihre Filialen, der öffentliche Nahverkehr wird eingeschränkt, eine ärztliche Versorgung ist nur noch bedingt vorhanden und den Kindergärten und Schulen drohen immer wieder Schließungen. Die Attraktivität der Dörfer nimmt für Jung und Alt dramatisch ab. Steuern und Abgaben steigen, ohne dass den Dörfern einen angemessener Gegenwert geliefert wird.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Eilanträge Lavesum 30.03.2016 Kurzinformation zum möglichen Baustopp des Windparks Lavesum-Sythen

Nun haben sich alle Bedenken bewahrheitet, die die WGH seit Anfang der Windenergieplanung in Haltern am See immer wieder in Sitzungen, Ausschüssen und schriftlichen Stellungnahmen vorgebracht haben. Die sachlichen Bedenken und Einwände der WGH zu den Planungen wurden stets ignoriert und heruntergespielt.

Jetzt wurden 2 Eilverfahren von Lavesumer Bürger und dem BUND zum Baustopp beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen eingereicht. Man wird abwarten müssen, wie das Gericht entscheidet. Hoffentlich bleiben dabei  Landschaft und Bürger nicht auf der Strecke.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

WGH Ostereieraktion 2016 Bunte Ostereier für Kindergärten

Und wieder kam der Osterhase in die Halterner Kindergärten. Seit nunmehr als 40 Jahren verteilt die WählerGemeinschaft Haltern bunte Ostereier.

Es war wie immer sehr schön, das kleine Geschenk an all die fröhlichen Kinder übergeben zu können. Klein und Groß freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Detlef Berkels Jetzt werden die Windkraftanlagen in Sythen und Lavesum bereits gebaut, obwohl noch viele Fragen nicht ausreichend beantwortet sind. Einwände von Bürgern wurden in der Vergangenheit mit nicht nachvollziehbaren Begründungen zurückgewiesen. Das Streben nach maximalem Profit hat offensichtlich Vorrang vor einem verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Natur und den betroffenen Bürgern.

Die WGH hat sich hierzu in einer Stellungnahme geäußert.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Hullerner SeeAm 1. März 2016 sind 30.000 Liter Gülle in den Mühlenbach bei Seppenrade geflossen. Es bestand die Gefahr, dass diese in den Hullerner Stausee gelangen konnte. Auf Nachfrage der WGH dementierte Bürgermeister Klimpel eine Gefahr für das Trinkwasser. Die WGH fordert eine lückenlose Aufklärung des Vorfalles und wirksame Maßnahmen zur Verhinderung eines weiteren derartigen Ereignisses.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Petition gegen Bau von Windkraftanlagen in HullernMit der vorliegenden Petition vieler Hullerner Bürger, die u.a. von der Wählergemeinschaft Haltern unterstützt wird, wollen wir auf die gravierenden nachteiligen Folgen für die Ortsentwicklung, den Landschafts- und Naturschutz sowie auf die Wohn- und Lebensqualität der hier lebenden Menschen hinweisen. Innerhalb von 3 Tagen haben ca. 300 Bürger unterschrieben und Ihren Unmut dargelegt. Wir erwarten vom Petitionsausschuss eine klare Stellungnahme zu den Problemen und ein Einwirken auf die Landesregierung zur Rückkehr zu einer konsensfähigen Politik.

Weiterlesen ...

Kategorie: Rund um Haltern

Petition gegen WindräderDie Stadt Haltern am See hat mit großem Aufwand Windkonzentrationszonen ausgewiesen. Diese sind nach einer Klage von heimischen Investoren vom OVG Münster gekippt worden.

Der Wille der Bürger spielte bei der Entscheidung keine Rolle mehr. Der Kniefall vor den Investoren hat nun zu einer äußerst rechtsunsicheren Situation geführt. Hullerner Bürger werden eine Petition an den  Petitionsausschuss des Landtages NRW richten, mit der Bitte Klarheit im Verfahren herzustellen und die Entscheidung gegen eine Windvorrangzone in Hullern zu akzeptieren. Windkraft ohne Rücksicht auf Bürger und Umwelt wird die WGH nicht unterstützen. Wir begrüßen die Abgabe der angefügten Petition.

Weiterlesen ...

Zum Seitenanfang